Auch in diesem Jahr wollen wir am offiziellen Gedenktag für die Opfer des Holocaust mit einer Gedenkveranstaltung an die vielen Opfer gedenken. Zu dieser gemeinsamen Veranstaltung von JU Kreisverband und CDU Radolfzell laden wir herzlich ein, am Samstag, den 27. Januar 2018 um 10:30 Uhr an den Seetorplatz nach Radolfzell (gegenüber Hauptbahnhof).

Neben dem Gedenken an alle Opfer wollen wir in diesem Jahr das Gedenken an den Priester Max Josef Metzger, der zur NS-Zeit lebte, in den Vordergrund stellen. Max Josef Metzger ging unter anderem in Konstanz zur Schule und verfasste aus Protest gegenüber dem NS-Regime eine Friedensschrift. Diese offene Kritik am NS-Regime führte dazu, dass Max Josef Metzger in einem Schauprozess zum Tode verurteilt und hingerichtet wurde. Wir möchten ihn in diesem Jahr besonders in den Vordergrund rücken, da sein Beispiel eines engagierten Einsatzes für Demokratie und gegen Extreme uns gerade in der heutigen Zeit wieder klar machen sollte, wie wichtig Demokratie und die Teilhabe an ihr sind. Zum Gedenken an diesem Tag werden wir Kerzen am Gedenkstein für die Opfer des Holocaust in Radolfzell abstellen und aus der besagten Friedensschrift von Max Josef Metzger vorlesen. Gerade im Bezug auf die aktuell vielen Unruhen auf der Welt erlangt diese Friedensschrift wieder erschreckende Aktualität.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!

Hier gehts zur offiziellen Einladung:
Einladung: Gedenkveranstaltung zum Holocaust-Gedenktag

Details

Beginn:
Samstag, 27.01.2018, 10:30 Uhr
Veranstaltungsort:
Gedenkstein für die Opfer des Holocaust am Seetorplatz Radolfzell
Anschrift:
Seetorplatz Radolfzell (gegenüber Hauptbahnhof) , 78315 Radolfzell,