Aktuelles
Bundesregierung schafft Staatsminister für Digitalpolitik

· ·

Forderung der JU Konstanz wird umgesetzt

Die Bundesregierung hat angekündigt, in der künftigen Bundesregierung einen Staatsminister für Digitalpolitik im Kanzleramt anzusiedeln. Der Junge Union Kreisverband Konstanz (JU) begrüßt ausdrücklich dieses Vorhaben. Damit wird eine Forderung der JU umgesetzt, die der JU Kreisverband in einem Antrag auf dem Bezirkstag der Jungen Union Südbaden vor einer Woche einbrachte und dort mit großer Mehrheit von den Delegierten angenommen wurde. Zuvor war diese Forderung auch Bestandteil des CDU Wahlprogramms zur Bundestagswahl 2017. Die JU erhofft sich, dass die Digitalisierung nun endlich als Querschnittsaufgabe begriffen wird. "Denn bei der Digitalisierung geht es längst um mehr als nur um den Breitbandausbau. Die Arbeitswelt und die Bildungslandschaft befinden sich durch die Digitalisierung in einem Wandel, sodass es angebracht ist, dass alle Kompetenzen an einer zentralen Stelle zusammenkommen. Ein Staatsminister für Digitalpolitik kann nun alle notwendigen Maßnahmen optimal bündeln", so der JU Kreisvorsitzende Levin Eisenmann.

Hier findet ihr unseren Antrag auf dem Bezirkstag der JU Südbaden, der dort mit großer Mehrheit verabschiedet wurde: Beschluss: Junge Union fordert Staatsminister für Digitalpolitik

« JU fordert Staatsminister für Digitalpolitik Besuch bei der Konstanzer Tafel »